Austritt von Salzsäure – THL Chemie

Datum: 11. Juni 2016 
Alarmzeit: 11:23 Uhr 
Dauer: 2 Stunden 32 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Leininger Straße, Zolling 
Mannschaftsstärke: 10 Mann 
Fahrzeuge: Freising-Land 66/1, Paunzhausen 14/1 
Weitere Kräfte: 2x RTW Freising (BRK), AB Atemschutz-Gefahrgut (Freising), AB THL (Freising), ELRD Freising-Mitte (BRK), FF Freising Hauptfeuerwache, FF Zolling, Freising 1/12/1, Freising 1/25/1, Freising 1/36/1, Freising 1/36/2, Freising 1/40/1, Freising-Land 1/6 (KBM Prof. Dr. Scholz), Freising-Land 13/1, Freising-Land 2 (KBI Schmid), Freising-Land 5 (KBI Baur), Freising-Land 5/2 (KBM M. Forster), Kraftwerk Zolling 14/1, Kraftwerk Zolling 43/1, NEF Freising (BRK), Polizei, UG-ÖEL Süd, WF Kraftwerk Zolling, Zolling 40/1 


Einsatzbericht:

Am 11.06.2016 gegen 11.25 Uhr kam es im Kraftwerk Zolling  zu einem Störfall. Gemeldet wurde der Austritt von Salzsäure aus einem 33.000 l Tank aufgrund einer undichten Rohrverbindung.  Alarmiert wurden die Feuerwehren Zolling und Freising, die ABC-Gruppe des Landkreis Freising, die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung sowie die zuständige Werkfeuerwehr des Kraftwerkes.

Noch vor Eintreffen der Kräfte, konnte das weitere Auslaufen von Salzsäure aus dem Tank durch Schließen eines Sicherheitsventils durch Werksmitarbeiter verhindert werden. Dennoch trat weiterhin Flüssigkeit aus, welche in das Auffangbecken geleitet wurde. Aufgrund der nicht eindeutigen Lage wurden zwei Trupps zur Erkundung und Durchführung von Erstmaßnahmen mit Chemikalienschutzanzügen ausgerüstet.

Schadstoffmessungen ergaben, dass es sich bei der weiterhin auslaufenden Flüssigkeit nicht um Salzsäure, sondern um Wasser aus einem anderen Zulauf handelte. Der Zulauf konnte daraufhin zügig durch die Einsatzkräfte gestoppt werden.

Weitere Messungen ergaben keinen Hinweis auf einen weiteren Schadstoffaustritt, so dass die Einsatzstelle dem Betreiber rasch übergeben werden konnte. Das Fahrzeug der ABC-Gruppe war gegen 13.55 wieder an seinem Heimatstandort Dietersheim angekommen.