Gefahrgutunfall – THL Chemie

Datum: 31. Oktober 2013 
Alarmzeit: 11:13 Uhr 
Alarmierungsart: Piepser 
Dauer: 2 Stunden 42 Minuten 
Art: Technische Hilfeleistung 
Einsatzort: Freisinger Straße, Eching 
Mannschaftsstärke: 7 Mann 
Fahrzeuge: Freising-Land 66/1 
Weitere Kräfte: Eching 10/1, Eching 14/1, Eching 40/1, Eching 55/1, Eching 61/1, FF Eching, FF Neufahrn, Freising-Land 1/6 (KBM Prof. Dr. Scholz), Freising-Land 13/1, Freising-Land 2/2 (KBM Jasch), Neufahrn 10/1, Neufahrn 21/1 (a. D.), Neufahrn 61/1, Polizei, UG-ÖEL Süd 


Einsatzbericht:

In einem Labor einer Firma war versehentlich Salpetersäure ausgelaufen. Diese reagierte mit Ethanol. Die Feuerwehren Eching und Neufahrn sowie die UG-ÖEL Süd und die ABC-Gruppe des Lkr. Freising wurden daraufhin zur Einsatzstelle beordert. Die Kräfte banden den ausgelaufenen, gesundheitsgefährlichen Stoff unter schweren Atemschutz und voller Chemikalienschutzausrüstung und transportierten ihn in einem Bergefass aus dem Gebäude. Die ABC-Gruppe des Landkreises Freising betrieb den Dekontaminationsplatz für die rückkehrenden Trupps. Gegen 13.45 war die Gefahr gebannt und die Kräfte konnten wieder abrücken.