Messtechnik

Als überörtliche Spezialeinheit des Landkreises Freising ist eine unserer Hauptaufgaben umfangreiche Messtechnik für den Gefahrguteinsatz vorzuhalten. Meist handelt es sich dabei um Messgeräte deren Unterhalt oder Betrieb bei den Landkreisfeuerwehren zu aufwändig wäre und daher zentral durch die ABC-Gruppe betrieben, gewartet und in den Einsatz gebracht werden.

Der ABC-Erkunder ist mit zwei Mehrgasmessgeräten und einem Prüfröhrchensatz für den chemischen Gefahrguteinsatz ausgestattet.

Für den messtechnischen Einsatz bei atomaren Gefahrenlagen verfügt unser Fahrzeug über einen Dosisleistungsmesser und ein Kontaminationsnachweisgerät.

iBrid MX-6 Mehrgasmessgeräte

Auf dem ABC-Erkunder sind zwei MX-6 Mehrgasmessgeräte der Firma iBrid in unterschiedlicher Sensorkonfiguration verlastet. Das eine Messgerät mit dem internen Spitznamen „PID“ verfügt über einen Sauerstoff-, Kohlenstoffmonoxid- und Schwefelwasserstoffsensor, sowie über einen Sensor zur Messung der unteren Explosionsgrenze. Als Sondersensor ist dieses Gerät mit einem Photoionisationsdetektor-Sensor (PID) ausgestattet. Dieser Sensor kann anhand von gespeicherten Umrechnungsfaktoren die Gaskonzentration von ca. 120 Stoffen in Luft messen. Hierzu muss allerdings bekannt sein um welchen Stoff es sich handelt.
Das zweite Mehrgasmessgerät mit dem Spitznamen „IR“ ist ausgestattet wie das erste. Jedoch ist statt dem PID-Sensor ein Kohlenstoffdioxidsensor eingebaut.

Die Mehrgasmessgeräte benötigen umfangreiche Wartung und Instandhaltung. Nach jeder Anwendung oder bei mangelnder Anwendung mindestens monatlich müssen die Geräte kalibriert werden. Hierzu verfügt die ABC-Gruppe über eine eigene Kalibrierstation im Feuerwehrhaus Dietersheim. Vier Mitglieder der ABC-Gruppe rund um Gerätewart Vincent Blank kümmern sich um die Wartung der Messgeräte.

Gastec Prüfröhrchen

Zur Beladung unseres ABC-Erkunders gehört ein Prüfröhrchensatz der Firma Gastec aus Japan. Der Satz umfasst 51 verschiedene Prüfröhrchentypen und zwei Prüfröhrchenpumpen zur Anwendung der Prüfröhrchen. Da die Prüfröhrchen auf chemischen Reaktionen basieren haben sie ein Ablaufdatum von 1-3 Jahren. Manche Prüfröhrchen sind kühlpflichtig und werden daher im fahrzeugeigenen Kühlfach aufbewahrt.

Dosisleistungsmesser Graetz X 50

Die Ausstattung für den atomaren Einsatz umfasst einen Dosisleistungsmesser der Firma Graetz. Dieses Messgerät kann die Dosisleistung in einem Bereich von 2mircoSievert/h bis 1 Sievert/h messen. Mit dem Dosisleistungsmesser können Strahler lokalisiert und die Ortsdosisleistung gemessen werden.

Kontaminationsmonitor Graetz Como 170F

Zur Feststellung von radioaktiven Kontaminationen führt der ABC-Erkunder einen Kontaminationsmonitor mit. Dieses Messgerät  besitzt einen dünnschichtigem Plastik-Szintillationsdetektor zur hochempfindlichen Messung von α-, β- und γ-Kontaminationen. Gemessen werden dabei Impulse pro Sekunde. Mit einer Sonde kann das Messgerät auch zu einem zweiten Dosisleistungsmesser umgerüstet werden.