Nachweistechnik

Im atomaren Einsatz muss Nachweis darüber geführt werden wie viel Strahlendosis jede vorgehende Einsatzkraft aufgenommen hat. Dies geschieht mit OSL-Personendosimetern, dem Nachfolger der altbekannten Filmplakette. Nach einem Einsatz werden die Dosimeter zur Auswertung ins Helmholtzzentrum München geschickt. Einmal Jährlich werden die Geräte ausgetauscht.

Im chemischen Gefahrguteinsatz ist oftmals der ph-Wert eines ausgetretenen Stoffes eine interessante Information sowie ein weiteres Puzzleteil auf der Suche nach dem Stoff wenn seine Art beim Austritt unbekannt ist. Hierfür führt der ABC-Erkunder einen Satz mit diversen ph-Indikatorpapieren mit und kann somit den ph-Wert auf eine Nachkommastelle genau bestimmen.

Für unbekannte Flüssigkeiten verfügt der ABC-Erkunder noch über Wassernachweispaste und Öltestpapier.
Wassernachweispaste ist eine braune Paste, die sich bei Kontakt mit Wasser pink färbt. Bei einer unbekannten Flüssigkeit kann so die Existenz eines Wasseranteils nachgewiesen werden.

Öltestpapier ist ein blaues Papier dass sich wider erwarten bei Kontakt mit Wasser nicht verändert. Wasser und andere Flüssigkeiten perlen davon ab. Bei Kontakt mit Öl ist eine veränderung feststellbar, da Öl die einzige Flüssigkeit ist die in das Papier eindringt. So kann die Anwesenheit von Öl in einer Flüssigkeit nachgewiesen werden.